Kontakt

Kontaktieren Sie uns!

Der persönliche Kontakt zu Ihnen ist uns wichtig! Bei Fragen oder Anregungen können Sie uns jederzeit kontaktieren. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Söhner Kunststofftechnik GmbH, Industriestraße 29, 74193 Schwaigern, Deutschland

T +49 7138 812-200
F +49 7138 812-520
E info(at)soehner.de

Oder nutzen Sie doch einfach unser Kontaktformular:

Zum Kontaktformular

Söhner

Automatisierung

Verbesserter Materialfluss durch automationsgerechte Werkstückträger, Behälter & Co.

Bauteile, welche automatisierte Produktions- und Lagerprozesse durchlaufen, verlangen nach individuellen, an die Fördertechnik angepassten Transport- und Verpackungslösungen. Für unsere Kunden entwickeln wir daher spezielle Werkstückträger- und Ladungsträgersysteme, die perfekt an die Bedingungen beim automatisierten Handling angepasst werden.

Konturgenaue, auf das Produkt abgestimmte Nester verschaffen den Bauteilen einen sicheren Halt, während eine hohe Formpräzision die für die automatische Bestückung und Entnahme notwendige Maßhaltigkeit im Bereich von Zehntelmillimeter garantiert. Eine clevere Anordnung der Bauteile sorgt zudem für eine hohe Ladungsdichte, die Stapelbarkeit der Ladungsträger für eine optimale Ausnutzung des Transport- bzw. Lagervolumens.

Unser Produktspektrum für automatisches Handling:

Automatisierungsgerechte Werkstückträger & Behälter

  • Single-Sheet-Werkstückträger
  • Single-Sheet-Behälter
  • Twin-Sheet-Werkstückträger
  • Werkstückträgersystem basierend auf einer Grundform mit teilespezifischen Wechseleinsätzen

mehr erfahren

Automatisierungsgerechte Zwischenlagen

  • Auf Paletten
  • In Rungengestellen
  • In MegaPack Faltsystemen

mehr erfahren

Automatisierungsgerechte Blister

  • Automatisierungsgerechte tiefgezogene Blister

mehr erfahren

Optionen

  • Optischer Verdrehschutz: Eine Kennzeichnung mittels Farbstreifen oder Laufrichtungspfeilen verhindert fehlerhaftes Einlegen.
  • Mechanischer Verdrehschutz: Spezielle Referenzkonturen gewährleisten, dass die Position des Ladungsträgers mechanisch erkannt wird.
  • Zentrierdome (Ober-/Unterseite): Die Dome dienen der Positionskontrolle und Fixierung des Werkstückträgers während des Handlings.
  • Umlaufende Nut: Eine umlaufende Nut wird zum Anheben und Senken des Werkstückträgers benötigt. 
  • Griffmulden oder Griffschalen: Vereinfachen das Handling des Werkstückträgers.
  • Platzhalter für Barcodes etc.: Etiketten, Kartentaschen und anderen Codeträger zur Identifizierung lassen sich problemlos anbringen.

Vorteile

  • Mechanisch belastbar, verschleißarm und schlagfest
  • Hohe Präzision für exakte Positionierung und hohe Wiederholgenauigkeit bei Bestückung und Entnahme
  • Witterungs- und korrosionsbeständig
  • Waschbar bei 60 – 70°C
  • Vermeidung von Transport- und Lagerschäden

Anwendungsbeispiele

Automatisierung: Leichter Werkstückträger aus ESD-Folienmaterial; Werkstückträger für automatisiertes Handling
Automatisierung: Zwischenlagen auf Rungengestellen; Beförderung mittels Rollenband